Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Um als Golfspieler einen geregelten Spielbetrieb auf der Golfanlage erwarten zu dürfen bedarf es des Gebotes gegenseitiger Rücksichtnahme. Deshalb gelten folgende Regelungen:

Jeder Spieler soll die Möglichkeit haben, entsprechend seiner Spielstärke „sein“ Spiel zu spielen. Dies bedeutet, dass der schwächere Spieler erkennen und akzeptieren muss, dass ein besserer Spieler ggf. eine zügigere Runde spielen kann und möchte.

Umgekehrt muss der bessere Spieler akzeptieren, dass der schwächere Spieler nicht so schnell spielen kann, wie er selbst. Neben der in den Golfregeln enthaltenen Etikette (Regel 1.2) , deren strikte Einhaltung selbstverständlich ist, erfordern daher die gegenseitige Rücksichtnahme und der Respekt vor der Persönlichkeit der anderen Spieler folgendes Verhalten.

Die wichtigsten Regeln haben wir hier für Sie zusammengefasst. Die ausführliche Version finden Sie hier. 

Startseiten / Abschlag

  • Die Runde ist immer am ersten Loch zu beginnen. Ohne besondere Genehmigung sind Abkürzungen nicht gestattet.
  • Es darf maximal in Gruppen von vier Personen gespielt werden.

Zusammenstellung von Gruppen

  • Grundsätzlich haben Zweier-Gruppen Vorrecht vor Dreier- und Vierer-Gruppen und Dreier-Gruppen Vorrecht vor Vierer-Gruppen. An Wochenenden (Sa./So.) und gesetzlichen Feiertagen gilt die umgekehrte Vorrechts-Folge. Paare und Einzelspieler sollten sich im Clubhaus oder am ersten Abschlag treffen und entsprechende Gruppen bilden.
  • Einzelspieler haben kein Vorrecht. Das Abschlagrecht am 1. Abschlag steht der Gruppe zu, die als erste vollständig am Abschlag steht. Gegebenenfalls erteilte Startzeiten sind unbedingt einzuhalten.

Vorrecht auf dem Platz / Spielfluss

Sowohl in Privatrunden wie auch in Wettspielen hat die schnellere Spielergruppe Vorrang vor einer langsameren Spielergruppe. Eine langsame Spielergruppe muss eine schnellere Spielergruppe durchspielen lassen, wenn sie mehr als ein Loch vor sich frei hat. Die Beste Möglichkeit des Durchspielens ergibt sich am Abschlag, schlagen sie zunächst ab und lassen dann die schnellere Spielgruppe durchspielen.

• Die Durchschnittszeit für eine 9 Loch-Runde (4er Flight) beträgt max. 2 Stunden.
• Sämtliche Platzpflegemaschinen haben Vorrang.
• Einzelspieler haben kein Durchspielrecht.
• Durchspielrecht an Tee 10

Alle Gruppen, die schon die ersten neun Löcher gespielt haben und sofort zum zehnten Abschlag weitergehen, haben Vorrang vor Startern am ersten Abschlag. Sollten mehr wie zwei Gruppen an Tee 1 warten, ist das Reisverschluss-Verfahren anzuwenden. Bei entsprechendem Aufenthalt oder abgekürzter Runde verliert die Gruppe das Durchspielrecht.

Bekleidung

Erwünscht ist angemessene Kleidung, diese sollte sportlich, funktionell und ordentlich sein. Nicht gestattet sind: Jeans mit Flicken oder Löchern, Shorts, Radlerhosen, Leggins und Jogginghosen, T Shirts oder Trägertops.

Trolleys / Golfcarts

Trolleys dürfen nicht näher als 5 Meter am Grünrand abgestellt bzw. vorbeigezogen werden, für Golfcarts gilt ein Mindestabstand von 10 Meter.

Hunde

Ohne besondere Genehmigung sind Hunde an der Leine erlaubt

 

Über Uns

Unser Newsletter

Copyright © 2019 - Golfclub Hauptsmoorwald Bamberg e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.